Ein lang ersehnter Wunsch ging in Erfüllung
Über die offizielle Übergabe des Dorfgemeinschaftshauses freuten sich (v.li.) Architekt Andreas Rehbein, Landtagsabgeordneter Dieter Franz, Ortsvorsteher Armin Eichelkraut, Architekt Berthold Rehbein, Projektleiter Gerhard Hossbach, Bürgermeister Friedhelm Junghans und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Matthias Schulze.

„Mit dem Umbau des Dorfgemeinschaftshauses ist ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen“, freute sich Ortsvorsteher Armin Eichelkraut am Samstag zur offiziellen Einweihung, zu der neben dem ersten Mann in Wellingerode selbstverständlich auch der Projektleiter, Gerhard Hossbach, ebenso wenig fehlen durfte wie die beiden Architekten Andreas Rehbein und Berthold Rehbein, die das Gebäude so planten, dass die Raumverhältnisse optimal an die bestehenden Bedürfnisse angepasst wurden.

„Nach 12-monatiger Bauzeit mit einem hohen Anteil an Eigenleistungen konnte diese Baumaßnahme nun abgeschlossen werden“, so Bürgermeister Friedhelm Junghans, der sich ganz besonders darüber freute, dass sich in seiner Gemeinde so viel bewegt. „Mit dem Umbau des Dorfgemeinschaftshauses wurde das zentrale und für die Bürgerschaft wichtigste Projekt im Rahmen des laufenden Dorferneuerungsverfahrens im Ortsteil Wellingerorde umgesetzt“, so Junghans weiter.

Quelle: markt-spiegel-online.de
© 2018 www.ipb-rehbein.de